Schicht- (Laminat) Verfahren (LLM)

 

Bei dieser Art der Bauteilerstellung werden Schichtkonturen aus Kunststoff-, Keramik-, oder Papierfolie mittels Laser oder Schneidplotters ausgeschnitten und anschließend verklebt. Das LOM (Laminated Objekt Manufacturing) arbeitet mit thermisch aktivierbaren Klebstoff. Als Baumaterial dient z.B. Papier, das einseitig mit Klebstoff beschichtet ist. Anschließend wird das Papier über die Bauplattform bzw. das Teilmodell abgerollt und mit Hilfe beheizbarer Rolle als neue Schicht aufgeklebt. Der Laser schneidet darauffolgend die Kontur und überschüssiges Material aus.